Tel Aviv aus der Sicht einer Radfahrerin

Mein erster Tag in Israel… ich wache in Tel Aviv auf und gehe einfach auf Google Maps los, um mich ein wenig zu orientieren…

Stundenlang wandere ich heute auf breit angelegten Radwegen durch die Stadt und bin beeindruckt.

 

Mit solchen Wegen habe ich nicht gerechnet. Die wenigen Radfahrer, denen ich begegne, winken mir kurz zu, haben aber keine Zeit für ein Interview.

Zwischendurch mache ich eine Pause, um eine heiße Schokolade zu trinken:

Stattdessen bleibe ich aber gleich bei drei sehr kommunikativen Motorrad-Händlern hängen und überlege mir, ob es sich lohnt für unseren Aufenthalt in Israel ein kleines Motorrad zu kaufen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s